UnternehmerKreis (MUK)

(exklusiv für Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer sowie Mitglieder der Geschäftsleitung)

Der MUK ist eine Initiative von 12 IT-Unternehmern, die nach dem Börsencrash 2001 eine Plattform für einen ganzheitlichen und exklusiven Informations- und Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen haben.

Das Netzwerk für IT-Kontakte richtet sich an Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer sowie Mitglieder der Geschäftsleitung von IT und Hightech Unternehmen sowie geladene Gäste anderer Branchen. In den Begegnungen auf Augenhöhe werden Gemeinsamkeiten zwischen jungen und etablierten Unternehmern, Hochschulvertretern und Experten ausgelotet. Beim respektvollen und wertschätzenden Erfahrungs- und Kompetenzaustausches in einer offenen und vertrauensvollen Kultur stehen unternehmerische Themen und Interessen im Mittelpunkt.

Als Vision gilt es, das Bindeglied zwischen den Initiativkräften der IT-Branche zu sein, damit Wissen, Erfahrung und Wachstum nachhaltig vermehrt werden können.

Die Mission: Gemeinsamkeiten ausloten, Mitmacher begeistern und eine offene Form des Kompetenzaustausches begründen und pflegen. Dazu gehört insbesondere das Fördern von Kooperationen und Clustern.

Ziele sind:

  • Kontakte herstellen, Geschäftsbeziehungen aufbauen
  • Kooperationspartner für Wachstum finden
  • Dialog zwischen Unternehmen und Hochschulen fördern
  • Startups im Unternehmerkreis vernetzen und fördern
  • Erfahrungsaustausch und voneinander Lernen zu Themen von Interesse
  • Hilfe zur Selbsthilfe bei aktuellen Problemstellungen geben

Letzte Aktualisierung am 20.04.2018 - Startseite, Organisation

Aktuelles

  • 25.04.2018
    Treffen der MUK-Initiatoren in Erlangen
  • 17.05.2018
    5. MUK-Expertenforum
    Rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung (DSGVO)
  • 28.06.2018
    91. Roundtable: Die besten Mitarbeiter systematisch gewinnen, auch gegen „die Großen der Branche/Region“

Highlight-Videos

Kooperations­gruppen

Referenzen

„Eine Plattform, um nicht nur Erfahrungen auszutauschen, sondern auch neue Businessideen zu kreieren.“
Dr. Antonia Palacin, Director of ISICC IBM SAP International Competence Center, IBM Deutschland GmbH